Zwölf kleine Regeln für die Harmonie

Wir freuen uns immer über Gäste auf unserer Reitanlage und deren Spaß am Tier und am Reiten liegt uns sehr am Herzen.

Viele schätzen die persönliche und diskrete Betreuung fernab vom üblichen Stallrummel und -geflüster.

Deshalb bitten um gegenseitige Rücksicht, um das Wohlbefinden und die Entspannung aller Anlagenbenutzer zu sichern.

Um Missverständnissen vorzubeugen wurden die folgenden Regeln klar formuliert. 

Sie gelten für alle Kunden gleichermaßen, individuelle Vereinbarungen und Ausnahmen können wir nicht gestatten.

Über den Aufenthalt

  • Bitte zu den vereinbarten Terminen pünktlich erscheinen, damit der geplante Tagesablauf eingehalten werden kann - 5 Minuten vorher oder nachher können dabei natürlich toleriert werden ;-). Ärgerlich ist es für alle Reitschüler, wenn zB die vorherige Stunde noch nicht beendet ist und die nächsten Reitschüler nicht entsprechend empfangen werden können - oder zB die Gruppenreitstunde bereits begonnen hat und ein Nachzügler untergebracht werden muss. Wir bitten um Verständnis, dass versäumte Zeit aufgrund unpünktlichen Erscheinens eines Reitschülers berechnet wird wie vereinbart und nicht nachgeholt wird.
  • Wir haben keine festen Öffnungszeiten. Den Aufenthalt auf der Reitanlage ohne vorherige Anmeldung und Terminabsprache ist aus haftungsrechtlichen Gründen nicht möglich. Während unserer Abwesenheit ist die Anlage verschlossen.
  • Das Mitbringen von weiteren Personen ohne vorherige Anmeldung kann aus obengenannten Gründen nicht gestattet werden.
  • Bitte darauf achten, das eventuell mitgebrachte Utensilien (Reitstiefel, Helm, Jacke, etc.) nach der jeweiligen Trainingseinheit auch wieder mitgenommen werden. Für die Aufbewahrung von Gegenständen bis zum nächsten Termin kann nicht gehaftet werden.

Im Mittelpunkt: Der Hauptakteur Pferd

  • Die Gesundheit unserer Pferde liegt uns sehr am Herzen, sie werden täglich mit allem ausreichend versorgt. Das Mitbringen und Füttern von Brot, Äpfeln/Möhren oder Pferdeleckerlis schafft Unruhe und Futterneid unter den Pferden, deshalb können wir das leider nicht gestatten.
  • Das Putzen des Pferdes erfolgt am jeweiligen Putzplatz. Putzkasten, Putzutensilien und Reitequipment bitte nach Gebrauch reinigen, damit auch der nächste Reitgast sauberes Handwerkszeug für sein Schulpferd vorfindet.
  • Nach dem Putzen und Satteln des Pferdes - und damit vor dem Reiten - bitte auch den Putzplatz aufräumen und fegen.
  • Nach der Trainingseinheit bitte das Pferd absatteln und kurz bürsten. Bei kühler Witterung bzw. im Winter erhält es ggf. eine Abschwitzdecke, bevor die Stalldecke wieder aufgelegt wird.

Zum allgemeinen Wohlbefinden

  • Wir bitten alle Kunden sich so zu verhalten, dass Westerntraining, Pferde und die ggf. anderen Gäste nicht gestört werden. Eventuell anwesende Kinder bitte nicht ohne Aufsicht bzw. Begleitung von Vater/Mutter in den Gebäuden oder auf der Anlage herumlaufen lassen.
  • Um das vierbeinige Wach- und Sicherheitspersonal nicht in geräuschvolle Unruhe zu versetzen bitte keine fremden Hunde mitbringen.
  • Rauchen ist ein entspannendes Laster, herumliegende Kippen aber ein unschöner Anblick.  Bitte für Raucherpausen die dafür vorgesehenen Plätze ("Raucherecke") und den Ascheimer nutzen. Rauchen auf dem Hof, am Reitplatz, in den Gebäuden und/oder in der Nähe der Pferde ist zur Sicherheit aller strengstens untersagt.
  • Wir halten immer eine Getränkeauswahl bereit. Leere Getränkebehälter und gebrauchte Gläser, Tassen oder Teller bitte in Mansfields Bar abgeben oder dort abstellen.

In eigener Sache

Gern stehen wir für alle Fragen zur Verfügung. Aber manchmal ziehen wir uns auch in unsere Räumlichkeiten im Haus, auf die Terrasse oder in den privaten Garten zurück. Sollten Sie ein dringendes Anliegen haben, erbitten wir einen kurzen Anruf.